Magnus Lessman

Auslösung Heimrauchmelder

In einer Wohnung im Ortsgebiet ging der Rauchwarnmelder.
Die Nachbarn haben vergeblich geklingelt. Die Bewohner haben nicht geöffnet.

Nach Alarmierung der Feuerwehr kam einer der Bewohner nach Hause.
Die Bewohner haben nichts festgestellt – Fehlauslösung Rauchwarnmelder.

Die FF Alveslohe brauchte nicht mehr ausrücken.

Alarmzeit: Mittwoch, 07:26 Uhr    Dauer : 0:06 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: kein Pesonal FF Alveslohe: keine Fahrzeuge

Wasserrohrbruch

In der Appelboomtwiete kam es an einem Bauwasseranschluss zum Rohrbruch.

Eine Heizleitung hat den Wasserschlauch zum Schmelzen gebracht.

Wir sperrten den Hausanschluss ab und übergaben anschließend die Einsatzstelle an die Stadtwerke Quickborn.

Alarmzeit: Donnerstag, 16:30 Uhr    Dauer : 0:40 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 7
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Stadtwerke Quickborn

Schornsteinbrand

In Ellerau kam es zu einem Schornsteinbrand.

Nach AAO wurden wir zeitgleich mit der FF Ellerau alarmiert.

Wir stellten 2 Atemschutzträger.

Alarmzeit: Donnerstag, 08:59 Uhr    Dauer : 0:44 Stunden
Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 5 FF Alveslohe: LF 16/12

Brennt Carport und Dachstuhl Wohnhaus

In Lentföhrden brannten ein Carport und der Dachstuhl des angrenzenden Wohnhauses.

Wir wurden mit dem SWKatS zur nachbarschaftlichen Löschhilfe ( Wasserförderung ) angefordert.

Bereitstellungsraum : Netto-Parkplatz Lentföhrden

Wir kamen nicht mehr zum Einsatz.

Alarmzeit: Montag, 18:32 Uhr    Dauer : 0:46 Stunden
Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 11

FF Alveslohe: SWKatS, MZF

Brennt Hecke

Beim Unkrautabflammen ist eine Tannenhecke in Brand geraten.

Bei unserem Eintreffen war die Hecke bereits durch Anwohner mit Gießkannen abgelöscht.
Wir führten mit einem C-Rohr Nachlöscharbeiten durch.

Alarmzeit: Samstag, 11:58 Uhr    Dauer : 0:15 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 24
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SWKatS, MZF

Türöffnung

Die FF-Alveslohe wurde zeitgleich mit dem Rettungsdienst zu einer Türöffnung in der Barmstedter Straße angefordert.

Wir mussten dem Notarzt den Zugang zu einer Wohnung verschaffen.

Alarmzeit: Freitag, 16:24 Uhr    Dauer : 00:19 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 10
FF Alveslohe: LF16/12 , MZF

Rettungsdienst, Notarzt, Polizei

Matthias, von der Familie und dem Freundeskreis nur Matten genannt, ist ein wahrer Freund in allen Lebenslagen. Wo Hilfe benötigt wird, ist Matten zur Stelle – egal ob bei Tag oder Nacht.

Ehrenamtlich ist er seit vielen Jahren als Gruppenführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Alveslohe tätig und unterstützt aktiv beim Löschen, Bergen und Retten. Doch nun sucht Matten selbst sein:e Retter:in, denn der Vater von Neele (2) und Moritz (6 Monate) ist an Blutkrebs erkrankt. Nur durch eine Stammzellspende kann er gesund werden und seine Kinder aufwachsen sehen. Dafür muss jedoch sein genetischer Zwilling gefunden werden. Wir bitten dich daher:

Rette den Retter und registriere dich!

Du bist schon registriert? Klasse! Dann teile diesen Aufruf mit deinem Netzwerk und leite es weiter. Jede helfende Hand wird benötigt, um das Leben von Matten und vielen anderen Patient:innen zu retten!

Brennt Altkleidercontainer

Es brannte einer der beiden Altkleidercontainer in der Straße an der Bahn.
Der Container wurde mit einem C-Rohr abgelöscht.

Alarmzeit: Freitag, 20:31 Uhr    Dauer : 0:21 Stunden

Eingesetzte Kräfte insgesamt: 18
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF, MTF

Polizei

Brennt Produktionshalle

In Kaltenkirchen in der Rudolf-Diesel-Straße war ein Großbrand in einer Produktionshalle ausgebrochen.
Wir wurden zur Unterstützung angefordert.

Tätigkeiten:  Bereitstellung und Einsatz von PA-Trägern

Alarmzeit: Mittwoch, 20:06 Uhr    Dauer : 2:44 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 20 FF Alveslohe: LF 16/12, TSF,  MZF

Rauchentwicklung in Werkhalle

Beim Betreten einer Werkstatt zu Arbeitsbeginn haben die Mitarbeiter eine Verrauchung der Halle/Werkstatt und Brandgeruch wahrgenommen.
Daraufhin wurde umgehend der Notruf abgesetzt.

Bei unserem Eintreffen bestätigte sich diese Lage.

Umgehend wurde mit der Erkundung und Brandbekämpfung durch einen Atemschutztrupp begonnen.
Die Wasserversorgung wurde von einem Hydranten unmittelbar an der Grundstückgrenze hergestellt.

Anschließend wurden 2 weitere Atemschutztrupps mit C-Rohren in das Gebäude geschickt.
Der Eimer wurde nach draußen gebracht und abgelöscht.
Anschließend wurde das Gebäude umfangreich belüftet.

Alarmzeit: Mittwoch, 06:01 Uhr    Dauer : 1:05 Stunden
Eingesetzte Kräfte insgesamt: 37
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF, MTF
FF Ellerau : ELW1, HLF 20, HLF20, DLK
Rettungsdienst:  RTW
Polizei

Gasgeruch im Haus

Die Bewohner eines Einfamilienhauses nahmen nach der Urlaubsrückkehr einen starken Gasgeruch im Haus wahr.
Ein Trupp unter Atemschutz hat das gesamte Wohnhaus mit einem Gasspürgerät kontrolliert und nichts feststellen können.

Die Stadtwerke Quickborn haben auch nichts feststellen können.

Die FF Alveslohe wurde von der Gefahrguterkundung und der Führungsgruppe des Amtes Auenland Südholstein unterstützt.
Es war der ELW1 des Amtes mit dem Gefahrgutanhänger mit im Einsatz.

Alarmzeit: Samstag,  00:49 Uhr    Dauer : 0:56 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 30
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF, MTF
Amtswehr Auenland Südholstein: ELW1 mit Gefahrgutanhänger
FF Hartenholm:  MZF
FF Schmalfeld:   MZF
FF Lentföhrden: ELW1

Polizei, Rettungsdienst

Wir möchten Sie und Ihre Kleinen gerne zum Laternenumzug 2022 einladen.

Nachlöscharbeiten

An der Einsatzstelle des Vortages gab leichte Rauchentwicklung den Anlass zur erneuten Alarmierung.
In der Dämmwolle der Wand der Garage befand sich noch Restwärme.

Mittels eines C-Rohres wurde die Wand geflutet und die Gefahr beseitigt.

Alarmzeit: Donnerstag, 9:59 Uhr    Dauer : 0:36 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF Alveslohe: 8
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei

Brennen 3 PKW’s und 2 Garagen

++ Feuer in Garage zerstört drei Autos ++

Am Mittwoch, dem 24. August 2022 kam es gegen 11:56 Uhr in Alveslohe zu einem Feuer, bei dem drei Personenkraftwagen in zwei Garagen komplett zerstört wurden.
Gemeldet wurde der Kooperativen Regionalleitstelle West zwei in Vollbrand stehende PKW in einer Garage.
Laut dem Anrufer drohte das Feuer auf einen weiteren PKW sowie einem Haus überzugreifen.
Als die Freiwillige Feuerwehr Alveslohe gegen 11:56 Uhr mit dem Einsatzstichwort FEU „Feuer, Standard“ alarmiert wurde, war bereits eine starke Rauchentwicklung über der Barmstedter Straße zu sehen.
Parallel zu der Feuerwehr Alveslohe wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen zur Löschhilfe direkt mitalarmiert.

Beim Eintreffen bestätigte sich das Meldebild:
Zwei PKW befanden sich in einer ca. 40 m2 großen, durch Bleche gebauten Garage. Diese befand sich bereits im Vollbrand.
Eine weitere, direkt angrenzende Blechgarage mit einem weiteren abgestelltem PKW sowie gelagerten Reifen und Gasflaschen brannte mittlerweile ebenfalls.
Ein Übergreifen auf ein Haus bestätigte sich zu der Zeit nicht, so dass sich die Brandbekämpfung auf die knapp 60 m2 Garagenanlage belief.
Durch den Einsatzleiter wurde direkt nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte die Freiwillige Feuerwehr Ellerau nachalarmiert, um eine entsprechende Anzahl an Atemschutzgeräteträgern an der Einsatzstelle zu gewährleisten.
Dadurch wurde das Einsatzstichwort seitens der Rettungsleitstelle auf FEU G „Feuer, größer als Standard“ angepasst.
Durch einen Löschangriff über drei Angriffsseiten konnte das Feuer im Innen- und Außenangriff mit mehreren handgeführten Strahlrohren auf die Garagen beschränkt werden.
Im Einsatzverlauf wurden durch einen Landwirt und dessen Traktor die teils noch brennenden Fahrzeuge aus den Garagen gezogen und abgelöscht. Hier kam später auch Schaummittel zum Einsatz.
Gegen 12:50 Uhr konnte der Rettungsleitstelle „Feuer aus“ gemeldet werden.
Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten der Materialien zogen sich noch bis in den frühen Nachmittag.
Das nahe liegende Regenrückhaltebecken konnte rechtzeitig geschlossen werden, so dass dort kein kontaminiertes Löschwasser hinein gelangte.
Im Verlauf des Einsatzes wurde eine Einsatzkraft leicht verletzt, durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht, eine Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst gesichtet und verblieb vor Ort.

Die Feuerwehr war mit knapp 60 Einsatzkräften vor Ort.
Die Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Seitens der Feuerwehr können keine Angaben zur Brandursache, Schadenshöhe, Personalien oder Verletzungen der Betroffenen gemacht werden.

Eingesetzte Kräfte:
Freiwillige Feuerwehr Alveslohe
Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen
Freiwillige Feuerwehr Ellerau
Kreisfeuerwehrverband Segeberg: Pressesprecher
Kreisfeuerwehrzentrale Segeberg: Rufbereitschaft mit Wechselladerfahrzeug
Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH mit drei RTW und einem NEF
Polizei Segeberg und Pinneberg

Bericht des Kreispressewartes

Kreisfeuerwehrverband Segeberg Pressesprecher
Christoph Rüter
E-Mail: c.rueter@kfv-segeberg.org

Alarmzeit: Mittwoch, 11:56 Uhr    Dauer : 2:33 Stunden

Eingesetzte Kräfte insgesamt: über 60
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF, MTF
FF Ellerau : HLF 20, HLF20
FF Kaltenkirchen: KdoW, TLF 24/50,  son Hab, LF 20/16, HLF 20/16, GW-L2

Kreisfeuerwehrverband Segeberg mit Pressesprecher
Kreisfeuerwehrzentrale Segeberg

Rettungsdienst mit 3 RTW und NEF

Polizei

Straße unter Wasser

Passanten bei den Einsätzen 0053 und 0054 machten uns darauf Aufmerksam, dass die Bahnhofstrasse nicht passierbar ist.

Auch hier reinigten wir die Regeneinläufe und das Wasser lief schnell wieder ab.

Alarmzeit: Donnerstag,  18:39 Uhr    Dauer : 0:10 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 11

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Straße unter Wasser

Zeitgleich zum Einsatz 0053 wurden die Regeneinläufe an der Barmstedter Straße von den Einsatzkräften gereinigt.

Hier drohte das Wasser in die Keller der angrenzen Wohnhäuser zu laufen.

So war auch diese nach kurzer Zeit wieder gefahrlos befahrbar.

Alarmzeit: Donnerstag,  18:32 Uhr    Dauer : 0:05 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 4

FF Alveslohe: MZF

Keller lenzen

Aufgrund eines Platzregens dringt Wasser durch das Wohnungsfenster in das Innere einer Keller-Wohnung.

Erste Feststellung: In der Wohnung steht kein Wasser, es ist ein kleines Rinnsal im Bereich der inneren Fensterbank zu sehen. Draußen vor dem Fenster steht das Wasser.
Allerdings nicht genug um eine Pumpe einzusetzen.

Entscheidung: Draußen vor dem Fenster eine kleine Rinne mittels Spaten herstellen, um so dem Wasser eine Ablaufmöglichkeit zu geben.

Alarmzeit: Donnerstag,  18:13 Uhr    Dauer : 0:25 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 11

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Insekten

Ein Brennholzstapel an der Garage eines Einfamilienhauses ist von allein umgekippt. Darin befand sich ein Wespennest.

Dieses wurde durch den Sturz fast komplett zerstört. Die heimatlosen Wespen schwirrten rund um das Wohnhaus herum  und stellten eine Gefahr für die Bewohner dar.

Unter Imkerschutz sammelten wir den Rest des Nestes ein und verbrachten es in die Feldmark.

Alarmzeit: Mittwoch, 18:45 Uhr    Dauer : 0:30 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 1
FF Alveslohe: MZF

Katze im Baum

In der Eichenstraße 36 wurde eine Katze im Baum gemeldet.

Am 30.06.2022 wurde der Versuch mittels 4 teiliger Steckleiter und anschließend mit der 3 teiligen Schiebleiter unternommen, die Katze einzufangen und wieder auf den Boden zu bringen.

Bei jeder Annäherung ist die Katze weiter in die Höhe geflohen. Da das Tier wohlauf erschien, wurde die Rettung abgebrochen.

Am Abend des darauffolgenden Tages war die Katze immer noch an gleicher Ort und Stelle im Baum.
Da nun auch die vermutlichen Besitzer der Katze vor Ort waren, wurde die DLK der FF Ellerau angefordert.

Hier gelang es im 2. Anlauf die Katze zu fangen und den Besitzern zu übergeben.

Alarmzeit: Donnerstag,      10:42 Uhr    Dauer : 0:47 Stunden
Alarmzeit: Freitag,               18:00 Uhr    Dauer : 1:15 Stunden         

Eingesetzte Kräfte: 6
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF
FF Ellerau: DLK
Polizei

Patientenrettung über DLK

Ein Patient musste aus dem 1. OG eines Einfamilienhauses in den Rettungswagen verbracht werden.
Über die zu enge Treppe im Haus war das nicht möglich.

Die FF-Henstedt übernahm den Einsatz mit der DLK, dem HLF20 und dem ELW1.
Die Wehrführung der FF-Alveslohe war mit vor Ort..

Alarmzeit: Sonntag, 19:36 Uhr    Dauer : 0:54 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 12

FF Alveslohe: MZF
FF Henstedt: DLK, HLF20, ELW1
Rettungsdienst, Notarzt

Auslösung Brandmeldeanlage

Die BMA im Feuerwehrhaus Alveslohe hatte einen technischen Defekt gemeldet.

Vorsichtshalber wurden daraufhin die Melder ausgelöst, um die Anlage zu kontrollieren.

Alarmzeit: Dienstag, 12:51 Uhr    Dauer : 00:09 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 9
FF Alveslohe: keine Fahrzeuge
Polizei

Brennt Baum / Knick

Ein Passantin bemerkte im Wischenweg einen Schwelbrand an einer Kopfweide im unteren Stammbereich.
Wir löschten den Brand mit der Kübelspritze ab.

Alarmzeit: Sonntag, 15:48 Uhr    Dauer : 0:18 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 10

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Baum/Ast auf Straße/Gehweg

Drei kleine Bäume gaben Anlass zur Alarmierung. Ein Baum wurde bereits von Anwohnern zerlegt.
Zwei weitere standen in Schräglage an einer Eiche angelehnt und wurden mit der Kettensäge zerlegt.

Alarmzeit: Freitag, 16:54 Uhr    Dauer : 0:22 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 9

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei

Baum/Ast droht zu fallen

Im Rösch Ecke Wischenweg hing ein ca. 2m langer Ast mittig über der Straße.
Dieser wurde vom Dach des LF16/12 aus abgesägt (Bügelsäge).

Alarmzeit: Freitag, 15:06 Uhr    Dauer : 0:18 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 9

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei

Wir freuen uns, endlich zum Tag der offenen Tür einladen zu können!

Das folgende Programm erwartet unsere Gäste:

Brennt Dachstuhl

In der Wache wieder angekommen vom Voreinsatz folgte die zweite Alarmierung mit dem Stichwort FEU G (Feuer- größer als Standard) zu einem Dachstuhlbrand in Alveslohe.

Umliegende Wehren wurden aufgrund der anzunehmende Schadenlage parallel durch die Leitstelle mitalarmiert.

Kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle konnte das erst eintreffende Löschfahrzeug eine Rauchentwicklung wahrnehmen und Löschmaßnahmen einleiten.

Ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer mittels einem handgeführten C-Strahlrohr zügig löschen und somit größeren Schaden an dem Gebäude verhindern.

Alle nachrückenden Wehren konnte den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen.

Dass es hier zu keinem größeren Sachschaden gekommen ist, ist dem schnellen Eintreffen der Alvesloher Wehr zu verdanken, da die Kamerad*innen sich noch an der Wache befanden und unverzüglich ausrücken konnten.

Alarmzeit: Mittwoch, 16:56 Uhr    Dauer : 0:43 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 25

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF

Freiwillige Feuerwehr Ellerau

Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen

Führungsgruppe Amt Auenland Südholstein

Gefahrguterkundung Amt Auenland Südholstein

Rettungswagen der Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein

Polizei Segeberg und Pinneberg

Keine Feststellung – Fehlalarm

Um 16:36 Uhr meldete ein Anrufer der Kooperativen Regionalleitstelle West in Elmshorn eine unklare Rauchentwicklung, vermutlich im Gemeindegebiet Alveslohe.

Dieser sah aus Henstedt-Ulzburg in Blickrichtung Alveslohe eine schwarze Rauchsäule, die jedoch zu- und abnehmend wahrnehmbar war und auch von dort aus nicht genauer zu lokalisieren war.

Die Freiwillige Feuerwehr Alveslohe wurde daraufhin mit dem Einsatzstichwort FEU K („Feuer – kleiner als Standard“) alarmiert, um das Gemeindegebiet zu erkunden.

Da es zu keinerlei Feststellung kam, konnte dieser Einsatz abgebrochen werden.

Alarmzeit: Mittwoch, 16:36 Uhr    Dauer : 0:19 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 18

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF,TSF

Polizei

Baum/Ast droht zu fallen

Ein Ast in der Kieler Straße drohte auf die Straße zu fallen. Wir beseitigten den Ast mit einer Motorsäge.

Alarmzeit: Dienstag, 08:48 Uhr    Dauer : 0:50 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 5

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Ölspur / Öllache

Es handelte sich bei der Alarmierung um die Beseitigung einer illegalen Altölentsorgung im Graben (ca. 10 kleinere Kanister/ Fässer).

Wir haben die Behälter vom Graben auf die Straße gestellt und sichtbare Spuren von ausgelaufenem Öl mit Bindemittel aufgenommen.

Die Polizei hatte schon einen Entsorger bestellt und hat die Einsatzstelle übernommen.

Alarmzeit: Montag, 11:27 Uhr    Dauer : 0:37 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 6

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF
Polizei, Entsorgungsfachbetrieb

Personentransport

Der stv. Kreispressewart war mit dem MTF zur einem Unfall auf der BAB 7 gefahren.

Dort gab es einen Unfall mit 12 beteiligten PKW und einer Vielzahl von Verletzten und Beteiligten.

Dort wurde das Fahrzeug MTF für den Transport von Unfallbeteiligten zum Feuerwehrhaus Kaltenkirchen mit eingesetzt.

Alarmzeit: Freitag, 12:00 Uhr    Dauer : 3:00 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 1
FF Alveslohe: MTF

Ölspur / Öllache

Ein geplatzter Hydraulikschlauch eines LKW gab Anlass zur Alarmierung.

Der LKW ist von der Baustelle des ehm. HAGE Gelände runtergefahren und befand sich höhe Zugang zum AKN Bahnhof.
Die Ölspur begann Höhe Zugang Bahnhof und ging bis Einfahrt zur Baustelle [ca. 60m] .
Die Ölspur zog sich durch den Regen weiter in Richtung der Straße Pinndiek.

Mithilfe von Bindemittel wurden alle Siele abgedichtet und die Ölspur abgestreut [Gesamtlänge der Ölspur ca. 140m].

Alarmzeit: Donnerstag, 9:39 Uhr    Dauer : 0:51 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 8
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF, MTF
Polizei

Es ist wieder soweit: Die Freiwillige Feuerwehr Alveslohe lädt zum Osterfeuer ein.

Einladung zum Osterfeuer am 16. April 2022 beim Sportplatz.
Einladung zum Osterfeuer (PDF-Version)

Gasaustritt

Im Zuge der Bauarbeiten in der Kaltenkirchener Chaussee wurde in Höhe der Rödtmoortwiete die Gasleitung bei Baggerarbeiten beschädigt. Erdgas ist ausgetreten.

Alle Wohngebäude im Umkreis von 250 m wurden mit einem Gasspürgerät überprüft. Keine Feststellung einer gefährlichen Gaskonzentration.
Ebenso wurde der Brandschutz durch 2 C-Rohre von 4 PA-Trägern sichergestellt.

Die Gasmessungen wurden regelmäßig wiederholt. Jedes Mal ohne Feststellung einer Gefahr.
Anwohner wurden aufgefordert, die Fenster, Türen und Lüftungen zu schließen und in den Häusern zu bleiben.

Die Abdichtung der Schadstelle erfolgte durch die Stadtwerke Quickborn.
Zum Abschluss erfolgte eine Freimessung des gesamten Bereiches.

Die FF Alveslohe wurde von der Gefahrguterkundung und der Führungsgruppe des Amtes Kaltenkirchen-Land unterstützt.
Es war der ELW1 des Amtes mit dem Gefahrgutanhänger und das MZF der FF Hartenholm mit im Einsatz..

Alarmzeit: Dienstag,  13:03 Uhr    Dauer : 3:36 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 20
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF, MTF
Amtswehr Kaltenkirchen-Land: ELW1 mit Gefahrgutanhänger
FF Hartenholm:  MZF

Pumpeinsatz nach Extremregenfällen

Im Birkenweg konnte ein Schmutzwasserschacht nicht mehr ablaufen. Wahrscheinlich war der Regenwassereintrag der letzten Tage die Ursache.

Anwohner waren extrem in der Nutzung ihrer sanitären Anlagen beeinträchtigt.
Wir konnten den Wasserstand erstmal mittels Tauchpumpen in dem Schacht senken.
Ebenso wurde der Spülwagen des WZV verständigt.

Alarmzeit: Montag,  18:50 Uhr    Dauer : 1:25 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 2
FF Alveslohe: LF 16/12

Pumpeinsatz nach Extremregenfällen

Es drohten Keller in der Pommernstraße vollzulaufen. Die Schächte konnten nicht mehr ablaufen, eine Firma muss das demnächst untersuchen.

Wir konnten den Wasserstand erstmal mittels Tauchpumpen in den Schächten kräftig senken.
Ebenso stellte ein Kamerad seine Tauchpumpe für die weiteren Tage zur Verfügung.

Alarmzeit: Montag,  17:30 Uhr    Dauer : 1:15 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 3

FF Alveslohe: LF 16/12, MTF

Einsatz Hochleistungspumpe bei Überflutung

Die HLP (Hochleistungspumpe) wurde nach Krems II angefordert.
Dort war ein landwirtschaftliches Gehöft von Wassermassen der umliegenden Felder und Gräben aufgrund der starken Regenfälle überflutungsgefährdet.

Die HLP sollte als zusätzliche Unterstützung der diversen Pumpen von Feuerwehren und THW zum Einsatz kommen.
Aufgrund der Unbefahrbarkeit der Felder konnte die HLP nicht eingesetzt werden.
Die HLP konnte unmöglich aufgrund der nassen Untergründe in Stellung gebracht werden.

Alarmzeit: Montag,  11:13 Uhr    Dauer : 3:57 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 10
FF Alveslohe: SWKatS mit HLP, MTF mit Notstromaggregat

Keller lenzen

Der Keller eines Wohnhauses in der Barmstedter Straße stand komplett ca. 10-12 cm unter Wasser.
Das Wasser ist von außen eingedrungen.

Mittels 2 Tauchpumpen und eines Naßsaugers wurde das Wasser nach draußen gefördert.

Alarmzeit: Samstag,  12:19 Uhr    Dauer : 1:31 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 12
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Unwetterbedingte Einsätze aufgrund Orkan Zeynep

Ab Freitag 17:00 Uhr wurde vom Feuerwehrhaus Alveslohe die Amtsführungsstelle Kaltenkirchen-Land für größere Schadenslagen betrieben.
Alle sturmbedingten Einsätze im Amt wurden hier erfasst und teilweise auch koordiniert.

Im Gemeindegebiet Alveslohe kam es von Freitag 20:33 Uhr bis Samstag 13:30 Uhr zu insgesamt 20 sturmbedingten Einsätzen.
Hauptschwerpunkte waren umgefallene Bäume und sich lösende Dachteile.

Alarmzeit: Freitag,  17:00 Uhr    Dauer : 20:30 Stunden
Eingesetzte Kräfte: ca. 45
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SWKatS, MZF, MTF

Baum auf Straße

Während des Einsatzes am Baugerüst wurden wir zur Barmstedter Straße 39 alarmiert.
Einsatzstichwort war Baum auf Straße. Ursache Orkan Ylenia.
Dort konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden.

Alarmzeit: Donnerstag,  12:13 Uhr    Dauer : 0:17 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 5
FF Alveslohe: LF 16/12

Gegenstand droht zu Fallen

An einem Baugerüst am Gebäude drohten Teile zu fallen. Die Teile sollten sich beim Orkan Ylenia gelöst haben.
Eine Erkundung ergab keine Gefahr.
Der Eigentümer wurde telefonisch informiert, die Betriebssicherheit des Gerüstes nach dem Sturm zu überprüfen.

Alarmzeit: Donnerstag,  11:59 Uhr    Dauer : 0:31 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 8
FF Alveslohe: TSF, MZF

Baum auf Straße

Beim Orkan Ylenia ist ein Baum in der Kieler Straße auf die Straße gefallen.
Der Baum wurde mittels Motorsäge entfernt.

Alarmzeit: Donnerstag,  07:07 Uhr    Dauer : 1:09 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 15
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SWKatS, MZF

Baum auf Straße

Beim Orkan Ylenia ist ein Baum in der Kadener Straße auf Höhe des kleinen Wäldchens auf die Straße gefallen.
Der Baum wurde mittels Motorsäge entfernt.
Auch hier wurden wir von der FF Ellerau unterstützt.

Es wartete schon der nächste Einsatz auf der Kieler Straße.

Alarmzeit: Donnerstag,  07:08 Uhr    Dauer : 0:32 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 5
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF

FF Ellerau

Baum auf Straße

Während des 1. Einsatzes beim Orkan Ylenia kam ein weiterer über Funk dazu.
Im Kadener Weg Höhe Autobahnbrücke war ein Baum auf die Fahrbahn gefallen.
Dieser Einsatz wurde nach Erkundung dankenswerterweise von der FF Ellerau übernommen.

Es wartete schon der nächste Einsatz auf der Kadener Straße.

Alarmzeit: Donnerstag,  06:40 Uhr    Dauer : 0:25 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 5
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF

FF Ellerau

Baum auf Straße

Beim Orkan Ylenia ist ein Baum auf Höhe des Golfclubs in der Kadener Straße auf die Fahrbahn gefallen.
Der Baum wurde mittels Motorsäge entfernt.

Alarmzeit: Donnerstag,  05:47 Uhr    Dauer : 0:53 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 5 FF Alveslohe: LF 16/12, TSF

Brennt Reifenberg

In Bilsen im Hohenhorster Weg ist ein großer Berg Altreifen (ehemals Silageabdeckung) in Brand geraten.
Der Reifenberg lagerte direkt an der Straße in der Nähe der landwirtschaftlichen Gebäude .
Wir wurden von der FF Bilsen zur Unterstützung angefordert.

Tätigkeiten:

  • Stellung TS vom SWKatS für FF Tangstedt PI für Wasserförderung aus Pinnau
  • Bereitstellung von Schaummittel 120 Liter
  • Bereitstellung 8 Atemschutzgeräteträger (4 davon im Einsatz bei Nachlöscharbeiten auf Feld)
  • Reifen wurden mit dem Radlader des THW auseinander gefahren

Alarmzeit: Samstag, 23:02 Uhr    Dauer : 3:43 Stunden
Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 22
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF

FF Bilsen
FF Ellerau
FF Hemdingen
FF Tangstedt PI
AB-Schaum Kreis Pinneberg
Kreisfeuerwehrzentrale Pinneberg
THW Barmstedt

Baum auf Gebäude

Beim Sturm der letzten Tage ist ein Baum instabil geworden und ist gegen Haus und Dach gefallen.
Am Gebäude entstanden keine Beschädigungen.
Wir nahmen den Baum mittels Motorsäge und Handsäge herunter, um die Gefahr zu beseitigen.

Alarmzeit: Freitag,  17:20 Uhr    Dauer : 0:40 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 3
FF Alveslohe: LF 16/12

Baum auf Straße

Das Sturmtief „Nadia“ beschäftigt auch die Freiwillige Feuerwehr Alveslohe weiterhin.
Es hatte erneut einen Baum, diesmal im Birkenweg, zu Fall gebracht. Der Baum ragte auf die Fahrbahn.

Wir beseitigten den umgefallenen Baum mit der Motorsäge.

Alarmzeit: Sonntag,  07:49 Uhr    Dauer : 0:26 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 10
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Erste Hilfe – Erstversorgung

Die Freiwillige Feuerwehr Alveslohe hatte gerade einen Baum von der Straße geräumt und war zum Stützpunkt zurückgekehrt als ein PKW-Fahrer dort medizinische Hilfe benötigte!

Nach einer Erstversorgung forderten wir einen RTW an.

Alarmzeit: Samstag,  18:55 Uhr    Dauer : 0:55 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 3
FF Alveslohe: am Feuerwehrhaus

Baum auf Straße

Das  Sturmtief  Nadia hatte einen Baum auf dem Kadener Weg zu Fall gebracht. Der Baum ragte auf die Fahrbahn.
Wir beseitigten den umgefallenen Baum mit der Motorsäge.

Alarmzeit: Samstag,  18:26 Uhr    Dauer : 0:29 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 11
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Patientenrettung über DLK

Ein Patient musste aus dem 1. OG eines Einfamilienhauses in den Rettungswagen verbracht werden.
Über die zu enge Treppe im Haus war das nicht möglich.

Die FF-Henstedt übernahm den Einsatz mit der DLK und dem HLF20
Die Wehrführung der FF-Alveslohe war mit vor Ort..

Alarmzeit: Samstag, 02:02 Uhr    Dauer : 1:00 Stunde
Eingesetzte Kräfte: 14
FF Alveslohe: MZF
FF Henstedt: DLK, HLF20
Rettungsdienst, Notarzt

Fahrbahn reinigen nach Verkehrsunfall

Im Kreuzungsbereich Kieler Straße / Barmstedter Straße ist ein Anhänger von der Kupplung der Zugmaschine abgerissen. Dabei wurde die Hydraulikleitung beschädigt und es ist Hydrauliköl ausgetreten.

Wir beseitigten das ausgelaufene Öl mit Bindemittel und mit BioVersal.

Ebenso sicherten wir die Einsatzstelle ab.

Alarmzeit: Montag, 11:41 Uhr    Dauer : 0:58 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 8
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF
Polizei

Baum auf Straße

Im Zuge der Tannenbaumsammlung wurde ein abgebrochener Ast in einem Baum entdeckt.
Der Ast drohte auf die Fahrbahn zu fallen.
Vom Anhänger des Sammelfahrzeuges konnte der Ast per Muskelkraft heruntergezogen und somit entfernt werden.

Alarmzeit: Samstag,  13:00 Uhr    Dauer : 0:10 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 3
FF Alveslohe: Privatfahrzeug

Brennt Wohnhaus

In der Montagnacht, den 28.12.2021 gegen 02:26 Uhr meldeten Autofahrer von der Bundesautobahn 7 der Kooperativen Regionalleitstelle West, eine starke Rauchentwicklung und Flammenschein aus dem Bereich Westerwohlder Straße in Henstedt-Ulzburg.

Gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung wurde die Freiwillige Feuerwehr Henstedt-Ulzburg mit dem Einsatzstichwort „Feuer, größer Standard“ und der Info „Gebäudebrand“ alarmiert.

Bereits vor Ausrücken der ersten Einsatzkräfte meldeten sich gleich mehrere Anrufer bei der Leistelle und bestätigten die Lage. Aufgrund der neuen Erkenntnisse wurde das Einsatzstichwort auf „Feuer, 2.Löschzüge“ erhöht, sowie Vollalarm für die Gemeindefeuerwehr Henstedt-Ulzburg ausgelöst.

Bei Eintreffen des Einsatzleiters und Gemeindewehrführer Dietrich Vahldiek bot sich das Bild, dass ein zweigeschossiges Wohngebäude bereits in voller Ausdehnung brannte.

Wir wurden zur Herstellung der Wasserversorgung nachalarmiert.

Tätigkeiten:

  • TSF : Herstellung Wasserversorgung mittels B-Leitung von 360 m Länge und TS vom Hydranten am Fuß der BAB-Brücke zum Objekt
  • SWKats : Herstellung Wasserversorgung mittels B-Leitung 580 m Länge und TS vom Hydranten Im Rösch Haus Nr. 6 zum Objekt
  • LF 16/12:2 Trupps unter PA – Löschangriff mittels 2 C-Rohren von Rückseite Gebäude und Ausleuchtung Einsatzstelle

Alarmzeit: Dienstag, 02:47 Uhr    Dauer : 4:43 Stunden
Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 28
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF, MTF

Auch 2022 entsorgen wir für Sie Ihren Weihnachtsbaum: Am 08. Januar 2022, ab 11:00 Uhr.
Bitte stellen Sie dafür Ihren Tannenbaum (ohne Baumschmuck) gut sichtbar an der Straße ab.

Über eine kleine Geldspende für die zahlreichen Aktivitäten unserer Jugendfeuerwehr, würden wir uns freuen!

Brennt KFZ-Werkstatt

In Kaltenkirchen in der Kieler Straße war ein Großbrand in einer Reifenfachfirma ausgebrochen.
Wir wurden zur Unterstützung angefordert.
Tätigkeiten:

– Bereitstellung 8 PA-Träger
– Aufbau von B-Leitungen vom Hydranten am Wasserwerk zur Einsatzstelle ( je 450 Meter )
  Diese wurden vorsorglich verlegt, wurden aber nicht mehr benötigt

Alarmzeit: Mittwoch, 21:15 Uhr    Dauer : 2:42 Stunden
Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 30
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF, MTF

Verkehrsunfall – eingeklemmte Person
Aufgrund der Alarm- und Ausrückeordnung wurden wir als 2. Rettungssatz (Schere/Spreizer) zu einem Verkehrsunfall nach Ellerau in die Bahnstraße alarmiert.
Nach kurzer Zeit stand fest, dass keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren.
Daher Einsatzbruch für die FF-Alveslohe.

Alarmzeit: Donnerstag, 15:36 Uhr    Dauer : 0:19 Stunden
Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 12
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF
FF Ellerau

Polizei, Rettungsdienst, Notarzt

Ölspur

In der Lohestraße befand sich eine ca. 550 m lange Ölspur von der Hausnummer 27 bis zur Einmündung Barmstedter Straße.
Die Ölspur wurde mittels BioVersal beseitigt.

Alarmzeit: Donnerstag, 08:23 Uhr    Dauer : 0:57 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 10
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF
Polizei

Leider müssen wir auch dieses Jahr den Laternenumzug pandemiebedingt absagen.
Besonders für unsere jungen Gäste tut uns das sehr leid. 🙁

Die behördlichen Vorgaben verlangen von uns als Veranstalter, dass wir die Einhaltung des Sicherheitsabstands von 1,5m gewährleisten. Leider können wir das nicht erfüllen und aus diesem Grunde kann der Laternenumzug nicht stattfinden.

TH Tier

Ein Pferd auf einem Reiterhof hatte sich mit dem Kopf im Gatter verfangen und konnte sich nicht mehr befreien.
Auf der Anfahrt kam Entwarnung, weil die Eigentümer das Pferd selber wieder freibekommen haben.

Alarmzeit: Sonntag, 17:03 Uhr    Dauer : 0:09 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 14
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Fahrbahn reinigen nach Verkehrsunfall

Im Bereich der Einmündung Kaden in die Kadener Straße Höhe Golfclub sind ein PKW und ein Lieferwagen mit Anhänger zusammengestoßen.
Wir wurden zur Aufnahme von Betriebsstoffen alarmiert.
Das machten wir mit Ölbindemittel.

Alarmzeit: Freitag, 14:38 Uhr    Dauer : 0:24 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 11
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei

Unwetter

Im Laufe des Einsatzes in Lentföhrden kam die Anforderung der Hochleistungspumpe nach Oersdorf.
Dort ist die Kattenbek über die Ufer getreten und gefährdete angrenzende Wohngebäude.
Hier wurde ein Bypass von der Brücke über die L79 in Richtung Kaltenkirchen gelegt (ca. 250 Meter).
Dafür wurden 5 B-Längen ausgelegt.

Alarmzeit: Sonntag,  22:00 Uhr    Dauer : 6:00 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 17
FF Alveslohe: SWKatS mit HLP, MZF, MTF

Unwetter

Nach kurzen unwetterartigen heftigen Regenfällen wurden wir zur Mithilfe der Beseitigung der Schäden nach Lentföhrden gerufen.
Diverse Keller waren voll Wasser gelaufen. Ebenso wurden mehrfach Bäume vom Sturm umgerissen.
Mit allen Alvesloher Fahrzeugen arbeiteten wir mehrere Einsatzstellen ab und lenzten die Keller mit TS, Tauchpumpen und Wassersaugern.
Ebenso beseitigen wir umgefallene Bäume.

Alarmzeit: Sonntag,  18:33 Uhr    Dauer : 3:27 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 23
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SWKatS, MZF, MTF
Gesamte Amtsfeuerwehr Kaltenkirchen-Land

Baum auf Straße

Ein Ast ist aus einem Baum herausgebrochen und lag quer über der Fahrbahn der L75 kurz hinter dem Golfclub Kaden.
Bei unserem Eintreffen war der Ast schon größtenteils von der Fahrbahn geräumt.
Vermutlich hat ein Landwirt den Ast in den Graben geschoben.
Wir haben mit Muskelkraft den Ast noch ein wenig weiter Richtung Graben bewegt und die Fahrbahn vom Laub befreit.

Alarmzeit: Sonntag,  8:14 Uhr    Dauer : 0:21 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 9
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF
Polizei

Keller unter Wasser

Wir wurden zu einem vollgelaufen Keller in die Bahnhofstraße gerufen. Vorort haben wir den etwa 10cm gefüllten Keller Mittels zwei Nasssaugern geleert.

Alarmzeit: Freitag 16:10 Uhr
Eingesetzte Kräfte: 5
FF-Alveslohe: MZF, LF 16/12

Unterstützung mit der Hochleistungspumpe HLP in Sievershütten / Kalte Weide

Es drohte ein Regenrückhaltebecken an das angrenzende Wohngebiet überzulaufen. Wir haben mit der Hochleistungspumpe und zwei TS den Wasserspiegel gesenkt. Im Laufe des Einsatzes wurden wir noch vom THW unterstützt.

Alarmzeit: Mittwoch 20:10 Uhr    Dauer: ca. 22:20 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 26
FF-Alveslohe: MZF, TSF, SW KatS mit HLP, MTW
THW

Nachfolgend ein paar Impressionen vom Einsatz:
Hierzu gibt es auch ein Artikel beim NDR: https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Starkregen-Feuerwehr-in-Sievershuetten-schuetzt-Wohngebiet,starkregen428.html

Fahrbahn reinigen nach Verkehrsunfall

Im Bereich der Einmündung Brunskamp in die Kaltenkirchener Chaussee sind ein PKW und ein Motorrad zusammengestoßen.
Wir wurden zur Aufnahme von Betriebsstoffen alarmiert.

Alarmzeit: Montag, 18:01 Uhr    Dauer : 1:15 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 10
FF Alveslohe: LF 16/12, MZF
Polizei, Notarzt, Rettungsdienst

Brennt Hecke

Beim Unkrautabflammen ist eine Tannenhecke in Brand geraten.
Bei unserem Eintreffen war die Hecke bereits durch Anwohner mit Gartenschläuchen abgelöscht.
Wir führten mit einem C-Rohr Nachlöscharbeiten durch und kontrollierten anschließend mit einer Wärmebildkamera.
Die mitalarmierte Feuerwehr Ellerau konnte während der Anfahrt den Einsatz abbrechen.

 

Alarmzeit: Samstag, 12:04 Uhr    Dauer : 0:25 Stunden
Eingesetzte Kräfte: 12
FF Alveslohe: TSF, SWKatS, MZF
FF Ellerau
Polizei

Verkehrsunfall – eingeklemmte Person

Bei einem Überholmanöver ist ein Motorrad hinten auf einen Kleintransporter aufgefahren.
Der Unfall ereignete sich auf der L234 zwischen Alveslohe und Ellerau.
Zeitgleich mit uns traf die Feuerwehr Ellerau zur gemeinsamen Abarbeitung des Einsatzes an der Einsatzstelle ein.
Der Motorradfahrer wurde bereits durch den Rettungsdienst betreut.

Seitens der Feuerwehr wurden die unter Schock stehenden Mitfahrer des Sprinters bis zum Eintreffen eines RTW’s betreut.
Auf Anordnung der Polizei suchten wir die nähere Umgebung nach weiteren Unfallbeteiligten ab.
Ebenso machten wir den Landeplatz für den Rettungshubschrauber kenntlich.
Anschließend fanden Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle statt.
Während des Einsatzes unterstützen wir die Polizei bei den Absperrmaßnahmen.

 

Alarmzeit: Sonntag, 12:38 Uhr    Dauer : 1:11 Stunden
Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 29
FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SWKatS, MZF, MTF
FF Ellerau: HLF 20, LF 16/12, DLK, ELW1, MTF
Polizei, 4x RTW, Notarzt, Rettungshubschrauber

Moorbrand

Wir wurden zu einem großflächigen Moorbrand (ca. 800 qm²) in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg im Ortsteil Rhen angefordert.

Aufgaben:

-Wasserförderung vom Hydranten Togenkamp zum Moorgebiet mit B-Schlauch ca. 900 Meter Entfernung

– 2 x TS zwischengeschaltet

 

Alarmzeit: Samstag, 23:23 Uhr    Dauer : 2:52 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 23

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF, MTF

Brennt Stallgebäude

Gemeldet wurde ein Brand eines Stallgebäudes auf einem landwirtschaftlichen Betrieb außerhalb des Ortskerns.

Vor Ort wurde ein Kleinfeuer der Eingangstür zum Stallgebäude vorgefunden.

Das Feuer wurde bereits durch anwesende Personen vor Ort mit einem Feuerlöscher im Keim erstickt.

Wir führten eine ausgiebige Nachkontrolle durch.

Es konnten aufgrund der Lage schon einige Einsatzkräfte den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen.

 

Alarmzeit: Dienstag, 15:40 Uhr    Dauer : 0:39 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 50

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SWKatS, MZF

FF Ellerau: HLF20, LF 16/12, DLK, ELW1

FF Kaltenkirchen: LF20, TLF 24-50, TMF, KdoW

Führungsgruppe Amt Kaltenkirchen-Land: ELW1

Türöffnung

Wir wurden zu einer Türöffnung hinzugerufen. Es wurde eine hilflose Person in einer Wohnung vermutet.

Wir konnten uns zügig Zutritt zu der Wohnung verschaffen. Die Bewohnerin war wohlauf.

 

Alarmzeit: Dienstag, 13:57 Uhr    Dauer : 0:23 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 7

FF Alveslohe: LF 16/12

Polizei, Rettungsdienst

Ast droht auf Straße zu fallen

In einem Baum über der Straße L75 Kadener Straße kurz hinter der Einfahrt zum Golfclub hing ein Ast lose über der Fahrbahn und drohte herunterzufallen.

Wir konnten den Ast problemlos mit einem Haken herunterziehen und die Gefahrenstelle beseitigen.

 

Alarmzeit: Dienstag, 17:04 Uhr    Dauer : 0:18 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 11

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Baum auf Straße

Aus einer großen Eiche an der Ellerauer Straße ist ein Totholzast herausgebrochen und auf die Straße gefallen.

Dieser brauchte lediglich mit einem Besen von der Straße gefegt werden.

Er ist beim Aufprall in diverse Teile zerfallen.

 

Alarmzeit: Dienstag, 13:04 Uhr    Dauer : 0:22 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 10

FF Alveslohe: LF 16/12, MTF

Ausleuchten Landeplatz für Rettungshubschrauber

Wir wurden für eine Landeplatzausleuchtung für den Rettungshubschrauber angefordert.

Dieser musste aber den Flug witterungsbedingt abbrechen. Daher keine Tätigkeit mehr erforderlich.

Alarmzeit: Donnerstag, 22:17 Uhr    Dauer : 00:05 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 10

FF Alveslohe: keine Fahrzeuge

Rettungsdienst

Leider muss die Aktion „Der Weihnachtsmann kommt“ dieses Jahr ebenfalls aufgrund der Pandemiesituation abgesagt werden.

Wir wünschen allen eine frohe, infektionsfreie Weihnacht und ein paar besinnliche Tage.

Auslösung Brandmeldeanlage

In einem Betrieb hatten die Rauchmelder ohne erkennbaren Grund ausgelöst.

Keine Feststellung durch die Feuerwehr.

 

Alarmzeit: Montag, 11:21 Uhr    Dauer : 00:36 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 8

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF

Polizei

Baum auf Straße

In einem Baum an der 5-Wege-Kreuzung im Buschweg hing ein loser Ast über der Straße.

Dieser konnte mühelos ohne Einsatz von Werkzeug beseitigt werden.

Das konnte im Zuge der gerade stattfindenden Hydrantenüberprüfung mit erledigt werden.

 

Alarmzeit: Samstag, 10:24 Uhr    Dauer : 0:11 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 3

FF Alveslohe: LF 16/12

Ölspur

Ein Bus hat größere Mengen Dieselkraftstoff während der Fahrt verloren.
Mittels BioVersal wurde die Dieselspur im Bereich der Kurve Brunskamp und in der Barmstedter Straße Bushaltestelle Denkmal und Kurve Höhe Lohestraße beseitigt.

Alarmzeit: Freitag, 13:51 Uhr    Dauer : 1:51 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 11

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei

Vom 19.10. bis zum 21.10. haben Atemschutzträger jeweils von 17 bis 21:40 Uhr die Anlage am Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Alveslohe benutzt.

Feuerwehren aus Hartenholm, Hasenmoor, Schmalfeld, Ellerau, Lentföhrden, Bönningstedt, Nützen/Kampen, Bockhorn und natürlich Alveslohe waren zur Ausbildung vor Ort.

Beschreibung der Anlage:
Die Brandsimulationsanlage hat eine Grundfläche von 42 Quadratmeter, fünf Brandstellen inclusive einer Flash- Over-Simulation. Diese lassen sich aufgrund des Aufbaus sehr unterschiedliche Trainingsszenarien zu. Das Training ist von etwa 72 Feuerwehrleuten in 12 Stunden sinnvoll möglich.
Sanitätsmaterial wurde dankenswerterweise bereitgestellt von Der Dozent Notfalltraining CL GmbH.
Fotos von den Übungen sind hier zu sehen.
Ihre/ Eure Freiwillige Feuerwehr Alveslohe

Türöffnung

Die FF-Alveslohe wurde zeitgleich mit dem Rettungsdienst zu einer Türöffnung in der Fischwehrstraße von der Polizei angefordert.

Wir mussten dem Notarzt den Zugang zu einer Wohnung verschaffen.

Alarmzeit: Montag, 13:16 Uhr    Dauer : 00:49 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 19

FF Alveslohe: LF16/12 , MZF, TSF

Rettungsdienst, Notarzt, Polizei

Brennen Rundballen

Wir wurden zum Großbrand von ca. 300 Rundballen Stroh im Waldweg 4 Kaltenkirchen von der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenkirchen angefordert.

Aufgaben:

-Wasserförderung vom alten Klärwerkbecken zum LF 16/12 Alveslohe mittels TS

– Unterstützung Löschangriff mit 3 C-Rohren

– Atemschutz 8 PA-Träger

 

Alarmzeit: Sonntag, 14:38 Uhr    Dauer : 4:57 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 28

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF, MTF

Da sich nach der aktuellen Lage leider keine durchführbare Alternative finden lies, müssen wir den Laternenumzug dieses Jahr leider ersatzlos absagen.

Es tut uns ganz besonders für die Kinder leid, die dieses Erlebnis dieses Jahr nicht genießen können.

– Wehrführung Alveslohe

Unter Trennung der beiden JF-Gruppen und einem erstellten Hygienekonzept möchten wir ab September den Jugendfeuerwehrdienst wieder aufnehmen. Wir bitten darum, das Hygienekonzept aufmerksam zu lesen und mit den Jugendlichen durchzugehen, sowie die angehängte Einverständniserklärung auszufüllen und zu unterschreiben.

Das Hygienekonzept können sie hier herunterladen.

Durch die COVID-19-Pandemie bedingt, musste der Landesfeuerwehrverband sein großes Zeltlager leider absagen. Doch hat man sich davon nicht abbringen lassen und startete ein Online-Experiment, bei dem jede Jugendfeuerwehr von der Heimatwache aus am Zeltlager teilnehmen konnte. Dabei konnte auch unsere JF sich mit einem Gewinn behaupten.

Hier noch ein Foto des dazugehörigen Zeitungsartikels:

Zeitungsartikel über die Alvesloher Teilnahme am Online-Zeltlager

Brennt Kompressor

Die Brandmeldeanlage einer Firma hatte ausgelöst.

Ursache: Schwellbrand im Kompressor

Der Kompressor wurde außer Betrieb genommen und der Brand abgelöscht.

Um alles weitere kümmerte sich eine Elektrofachfirma.

Alarmzeit: Sonntag, 11:51 Uhr    Dauer : 1:14 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 33

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF, MTF

Polizei

Türöffnung

Die FF-Alveslohe wurde zeitgleich mit dem Rettungsdienst zu einer Türöffnung in der Barmstedter Straße angefordert.

Wir mussten dem Notarzt den Zugang zu einer Wohnung verschaffen.

 

Alarmzeit: Dienstag, 11:18 Uhr    Dauer : 00:47 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 8

FF Alveslohe: LF16/12 , MZF

Rettungsdienst, Notarzt, Polizei

Vollbrand Bauernhof

Wir wurden zum Großbrand eines kompletten Bauernhofes im Waldweg 4 Kaltenkirchen angefordert.

Aufgaben:

-Wasserförderung von einem Hydranten am Aral Autohof Henstedt-Ulzburg zum Brandobjekt ca.1300 Meter Entfernung    2 Leitungen

– TS zwischengeschaltet

– Unterstützung Löschangriff mit Monitor und mehreren C-Rohren

– Atemschutz mehrere PA-Träger

 

Alarmzeit: Montag, 00:19 Uhr    Dauer : 5:13 Stunden

Eingesetzte Kräfte FF-Alveslohe: 34

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, SwKatS, MZF, MTF

Brennt Hackschnitzel

Am Parkplatz Springhirsch / Kaltenkirchen an der B4 waren Hackschnitzel am Rande des großen Lagerberges in Brand geraten.

Es handelte sich um einen Schwellbrand.

Mittels Schnellangriffsleitung wurde der Brand abgelöscht.

 

Alarmzeit: Freitag, 17:59 Uhr    Dauer : 0:30 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 8

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei

Fahrbahn reinigen nach Verkehrsunfall

Im Kurvenbereich Höhe Lohestraße 10 ist es zu einem Frontalzusammenstoß von zwei PKW’s gekommen.

Bei unserem Eintreffen hatten alle drei verletzten Personen die verunfallten Fahrzeuge verlassen und wurden durch Passanten

bzw. auch schon durch den Rettungsdienst betreut. Der 2. RTW kam zeitgleich mit uns am Unfallort an.

Wir sperrten die Lohestraße beidseitig während der Rettungsmaßnahmen ab.

Anschließend nahmen wir auslaufende Betriebsstoffe auf und reinigten die Fahrbahn.

 

Alarmzeit: Donnerstag, 08:30 Uhr    Dauer : 1:20 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 11

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei, Notarzt, Rettungsdienst

Brennt Kompost

Es brannte ein Komposthaufen im Garten in der Straße Börgerskamp.

Bei unserem Eintreffen waren die Flammen bereits durch die Bewohner mit einem Gartenschlauch abgelöscht.

Wir führten Nachlöscharbeiten mit dem Schnellangriff durch und kontrollierten den Komposthaufen mit der Wärmebildkamera auf Restwärme bzw. Glutnester.

 

Alarmzeit: Dienstag, 20:05 Uhr    Dauer : 0:23 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 14

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Baum auf Straße

Auf der L 75 Höhe Golfclub Kaden ist eine massive Eiche quer über die Fahrbahn gestürzt.

Gleich beim Eintreffen wurde die FF-Ellerau aufgrund der Größe des Baumes nachalarmiert.

Mittels 5 Motorsägen, des Traktors eines benachbarten Landwirts, der Drehleiter aus Ellerau sowie weiteren Kameraden der Wehr Ellerau

und der Hilfe der Straßenmeisterei wurde der Baum zerkleinert und von der Fahrbahn entfernt.

Teils wurden die Absperrmaßnahmen der Straße durch die Feuerwehr miterledigt.

 

Alarmzeit: Dienstag, 13:36 Uhr    Dauer : 2:32 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 43

FF Alveslohe: LF 16/12, TSF, MZF, MTF

FF Ellerau:    DLK, RW1, ELW1, MZF

Polizei, Straßenmeisterei

Ölspur

Während des Einsatzes Nr. 12 wurden wir über Funk zu einer Ölspur am Lohplatz gerufen.

Es wurden lediglich ein paar Tropfen einer Ölspur gefunden.

Zusammen mit der Polizei wurde entschieden, dass kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig war.

 

Alarmzeit: Montag, 09:46 Uhr    Dauer : 0:14 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 5

FF Alveslohe: LF 16/12

Polizei

Unterstützung Rettungsdienst

Wir wurden vom Rettungsdienst zur Unterstützung angefordert.

 

Alarmzeit: Montag, 09:26 Uhr    Dauer : 0:34 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 11

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei, Notarzt, Rettungsdienst

Baum auf Gleis

Auf dem AKN Gleis Höhe km 18,500 etwa 100 m vom Bahnübergang Lohestraße in Richtung Osten ist ein Baum umgefallen und versperrte das AKN Gleis.

Der Zug konnte rechtzeitig bremsen.

Wir zerkleinerten den Baum mit der Motorsäge und machten das Gleis wieder frei.

 

Alarmzeit: Samstag, 11:32 Uhr    Dauer : 0:29 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 12

FF Alveslohe: LF 16/12, MZF

Polizei